Vereinsleben

Segeln

Segeln und „Segeln-Lernen“ im ASV i. K. ist einfach und unbürokratisch. Im Sommersemester laden wir alle Interessierten an jedem Donnerstag ab 16.00 ein, im Wintersemster jeden Samstag um ab 10.00. An diesen Tagen arbeiten wir an unseren Schiffen und es ist die beste Möglichkeit dort oder auch beim anschließenden Essen die anderen ASVer kennen zu lernen. Dort kann man dann auch direkt vor Ort einen Termin zum Mitsegeln vereinbaren. Auf allen verfügbaren Schiffen sind Bootsführer, erfahrene Crew und ausreichend freie Plätze vorhanden, um auf der Kieler Förde ein wenig Seeluft zu schnuppern. Falls Spaß am Segeln und Interesse am Verein vorhanden sind, empfehlen wir, über die Teilnahme an den anderen Veranstaltungen des Vereins und am Arbeitsdienst möglichst viele ASVer kennenzulernen.. Der ASV bietet viele Möglichkeiten, aber ein wenig Eigeninitiative sollte man schon mitbringen…

Auch Gäste dürfen selbstverständlich an Sommerreisen teilnehmen, oder, wenn ein Platz frei ist, auf dem Peter von Danzig mit über den Atlantik segeln. Da Gäste keine Verpflichtungen gegenüber dem Verein haben, erheben wir für längere Seereisen eine maßvolle Gästegebühr für jeden Seetag, die bei einer späteren Aufnahme in den ASV i. K. auf den Beitrag angerechnet wird.

Während des Tagessegelns und bei Kurzreisen findet viel praktische Seemannschaft statt, entweder, weil andere Crewmitglieder gerade Manöver für ein Patent üben, oder weil auf einer Reise einfach ein bestimmter Hafen erreicht werden muß. Darüberhinaus bietet der Verein organisierte Segelausbildung in konzentrierter Form jedes Frühjahr in Gestalt des Ausbildungswochenendes an: Im Rahmen eines dreitägigen „Segellagers“ kann von morgens bis abends auf Jollen oder kleinen Kielbooten trainiert werden. Für Extrembedingungen wie Schlafmangel oder Kopfschmerzen ab dem zweiten Tag sorgt das abendliche Rahmenprogramm.

Im Wintersemester bietet der ASV i. K. einen Kurs zur Vorbereitung auf die theoretische Prüfung für den Sportküstenschiffer-Schein (SKS) an, an dessen Ende eine gemeinsame Prüfung beim Deutschen Segler-Verband in Schilksee steht. Zum Erwerb praktischer Kenntnisse und der Koordination eines praktischen Prüfungstermins siehe oben, Stichwort „Eigeninitiative“. Für die gemeinsame Vorbereitung weitergehende Segelscheine (Sportseeschiffer, Sporthochseeschiffer) bilden sich im Verein meistens Lerngruppen nach Bedarf.